Kolpingwerk   |   Kolping-Bildungswerk   |   Kolpingjugend   |   Hotels

Hotels

Ardey Hotel
Ardeystraße 11-13
58452 Witten

Weiter zur Webseite

Hotel Aspethera
Am Busdorf 7
33098 Paderborn

Weiter zur Webseite

Hotel Susato
Dasselwall 5
59494 Soest

Weiter zur Webseite

Angebote für junge Familien

Die Kolpingsfamilie Iserlohn geht neue Wege

Die Kolpingsfamilie Iserlohn geht neue Wege und will junge Familien hinzugewinnen. Bei der jüngsten Veranstaltung wurde Zwischenbilanz gezogen, und ein Clown unterhielt Mitglieder sowie junge Gäste und brachte sie zum Lachen. Seit 2 Jahren verfolgt der Vorstand der Kolpingsfamilie das Projekt „Wir öffnen uns für junge Familien mit Kindern.“  Das bedeutet, es gibt Angebote für Veranstaltungen, die generationsübergreifend sind und auch die besonderen Bedürfnisse von Kindern berücksichtigen:
Dazu gehörten eine Erlebniswanderung durch den Wald mit Wintergrillen, eine Fledermauserkundung am Seilersee, Faszination Sternenhimmel in der Sternwarte Hagen, das Ausprobieren der Orgel in St. Aloysius, eine Fahrt mit der  Schwebebahn über Wuppertal,  die Besichtigung des Flughafen Dortmund, sowie eine Schnitzeljagd durch den Wald in der Iserlohner Heide, Und schließlich: Alle guten Gaben, woher kommen die eigentlich?
Bevor der Clown  am Samstag kam, konnten Kinder und Erwachsene sich selbst auf der Leinwand sehen. Ein Kolpingbruder hatte die Bilder von acht Veranstaltungen in den letzten zwei Jahren zu einem anschaulichen und kurzweiligen Video verarbeitet.
Diese Rückschau bildete den Einstieg zu intensiven Gesprächen, während die Kinder nebenan mit Spiel und Spaß  betreut wurden. Trifft das Angebot die Zielgruppe, nämlich die jungen Familien? Wie sollen die Angebote in der Zukunft aussehen? Wie können die jungen Familien mit in die Planung einbezogen werden? Allgemeine Zustimmung und ein ganzes Bündel von Vorschlägen nimmt der Vorstand der Kolpingsfamilie jetzt mit in die nächste Vorstandssitzung.

Der Vorstand sieht sich bestärkt, weil das Projekt gut angenommen wird, und ermutigt, es weiter zu verfolgen. Auf diese Weise können die Älteren einen kleinen Beitrag dazu leisten, den Zusammenhalt der Generationen zu fördern.

Und dann kam endlich der Clown und sorgte für einen heiteren Ausklang dieses unterhaltsamen Nachmittags.

Bild und Text: Jutta Rogold