Kolpingwerk   |   Kolping-Bildungswerk   |   Kolpingjugend   |   Hotels

Hotels

Ardey Hotel
Ardeystraße 11-13
58452 Witten

Weiter zur Webseite

Hotel Aspethera
Am Busdorf 7
33098 Paderborn

Weiter zur Webseite

Hotel Susato
Dasselwall 5
59494 Soest

Weiter zur Webseite

Aus erster Hand berichtet

Austausch zwischen Vertreter*innen des Entwicklungshilfe e. V. Paderborn-Büren, dem Kolpingwerk Honduras und dem Bezirksverband Paderborn.

Seit zehn Jahren besteht die Partnerschaft zwischen dem Paderborner Kolpingwerk und dem Kolpingwerk in Honduras. Seitdem ist viel passiert. Davon konnten sich die Vertreter*innen des Bezirksverbandes Paderborn sowie des Entwicklungshilfe e. V. Paderborn-Büren jetzt ein Bild machen.

In den vergangenen beiden Jahren hat der Entwicklungshilfe e. V. Paderborn-Büren das Kolpingwerk Honduras mit Spenden in Höhe von 46.260,00 € unterstützt. Ein Großteil dieser Summe ist, neben weiteren Projekten aus dem Projektkatalog in den Bau des zweiten Stockwerkes des Nationalbüros in Danlí geflossen. „Ich wollte kein Gebäude bauen, bevor ich es nicht mit Leben füllen kann“, berichtet Rufino Rodríguez, Leiter des Kolpingwerkes Honduras. Doch nun war der Bedarf so groß, dass das Nationalbüro in Daní innerhalb von zwei Jahren gleich zweimal erweitert wurde. Die Mitgliederzahl wächst stetig. „Bis 2021 sollen 5000 Mitglieder erreicht werden“, so Rodríguez.

Das zweite Obergeschoss, welches vom Entwicklungshilfe e. V. Paderborn-Büren finanziert wurde, besteht aus einem großen Versammlungssaal. Hier finden Vorstandssitzungen des Nationalvorstandes, Mitgliederversammlungen der Kaffeekooperative, verschiedene Fortbildungen oder Treffen mit den Netzwerkpartner*innen statt. Auch für private Angelegenheiten wie z. B. Hochzeiten oder Geburtstage wird der Saal vermietet, wodurch Einnahmen generiert werden. „Wir stellen uns bei allem, was wir tun, die Frage nach der Nachhaltigkeit. Euer Geld soll nicht ankommen und verschluckt werden, sondern ankommen und sich entfalten“, sagte Rufino den Spender*innen aus Paderborn.

Auch an weiteren Themen war das Interesse während des Austausches in kleiner Runde groß. Wie sieht es mit der Sicherheit im Land aus? Vor welchen Herausforderungen steht das Kolpingwerk momentan? Wie ist die Situation der Jugendlichen? Welche Rolle spielt die Bildungsarbeit im Verband?

Rufino Rodríguez berichtete aus erster Hand, von Umweltschutz, Verantwortung, Krisen und Hoffnung und bedankte sich bei den Spender*innen aus Paderborn für ihren Einsatz. „Ich lade jede und jeden nach Honduras ein, um sich selbst ein Bild unserer Arbeit zu machen. Die Türen des Kolpingwerkes Honduras sind stets geöffnet.“

Von links: Udo Böttger – Bezirksverband PB, Ramona Linder, Referentin für Ehrenamt und Entwicklungszusammenarbeit, Martin Schulte, Vorsitzender des Entwicklungshilfe e.V., Rufino Rodriguez, Konrad Bröckling – stv. Diözesanvorsitzender und Entwickungshilfe e. V.