Kolpingjugend sucht im Raum Brakel Gastfamilie für Damian Rodezno aus Honduras

13. Okt 2021

Kolpingjugend sucht im Raum Brakel Gastfamilie für Damian Rodezno aus Honduras

2018 und 2019 hatte die Kolpingjugend Diözesanverband Paderborn im Rahmen des weltwärts-Programms die ersten Süd-Nord-Freiwilligen aus Mittelamerika zu Gast. Ein Jahr lang lebten und arbeiteten drei junge Frauen aus Costa Rica, Honduras und der Dominikanischen Republik im Gebiet des im Erzbistums Paderborn. Die Erfahrung war für alle Beteiligten sehr bereichernd, alle haben in dabei viel lernen dürfen.

Ana Almonte aus der Dominikanischen Republik war eine dieser drei Freiwilligen. Sie beschreibt ihr Jahr in Deutschland rückblickend als „aufregend und großartig“. Heute engagiert sie sich ehrenamtlich bei Kolping in der Dominikanischen Republik. Sie ist Mitglied des Vorstands von JUKOLPING, der neu gegründeten Kolping-Jugendorganisation in der Dominikanischen Republik.

Der Süd-Nord-Austausch ermöglicht es jungen Menschen aus den Partnerländern des Kolpingwerkes Paderborn, einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Deutschland zu machen und dazu beizutragen, dass der gleichberechtigte Austausch zwischen den Partnern gefördert und bestehende Partnerschaften gestärkt werden.

In Kürze beginnt der zweite Durchgang des Austauschprogrammes. Noch in diesem Monat erwarten das Kolpingwerk und die Kolpingjugend Paderborn drei junge Erwachsene aus den Kolpingwerken Honduras und der Dominikanischen Republik. Nach einem Einführungsmonat mit Sprachkurs in Paderborn werden sie in Bad Lippspringe, Brakel und Hövelhof leben und arbeiten.

„Wir sind nun bereit, die vier Freiwilligen aus unseren Partnerländern in Mittelamerika willkommen zu heißen“, sagt Marisol Vinuales, Jugendbildungsreferentin für Internationales bei der Kolpingjugend Paderborn. Allerdings: „Was wir noch brauchen, ist ein Zuhause für einen von ihnen.“

Emil Damian Sosa Rodezno aus Honduras ist 23 Jahre alt. Er wird seinen Freiwilligendienst in der Kaffeerösterei TATICO auf dem Gelände des Kolping-Berufsbildungswerks in Brakel leisten. Kaffee ist seine Leidenschaft, er hat sein Wissen mit verschiedenen Kursen perfektioniert. Er ist aktives Mitglied bei Kolping Honduras und freut sich auf neue persönliche und berufliche Erfahrungen durch seinen Freiwilligendienst in Deutschland.

Für die Unterbringung von Damian wird eine gastfreundliche Familie gesucht, die von Mitte November 2021 bis Ende September 2022 ihre Türen öffnet, von und mit dem jungen Mann lernt und dabei einen interkulturellen Austausch erlebt, vorzugsweise in Brakel und Umgebung. Die Gastfamilie bietet dem Freiwilligen eine Unterkunft mit eigenem Zimmer und Verpflegung für den vorgesehenen Zeitraum. Sie fungiert in dieser Zeit als echter Familienersatz für Damian Rodezno.

Wer Interesse oder Fragen hat, kann Marisol Vinuales unverbindlich kontaktieren unter Tel. 05251 2888-529 bzw. per E-Mail unter vinuales@kolpingjugend-dv-paderborn.de.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.