Kolping Hochschule jetzt staatlich anerkannt - alle Studiengänge akkreditiert

28. Sep 2021

Kolping Hochschule jetzt staatlich anerkannt - alle Studiengänge akkreditiert

Zwei Jahre lang hat die Kolping Hochschule auf diesen Moment hingearbeitet. Jetzt hat die 2019 gegründete Digitale Präsenzhochschule rechtzeitig zum Start des Gründungssemesters einen entscheidenden Meilenstein hinter sich gebracht: Das NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat die private Bildungseinrichtung staatlich anerkannt. Alle vier Studiengänge dürfen zudem das Siegel des deutschen Akkreditierungsrats tragen.

„Mit der dadurch erlangten Betriebserlaubnis können wir im Oktober den Studienbetrieb aufnehmen und freuen uns schon auf die Begegnung mit den Studierenden“, sagt Dr. Edith Hansmeier, Gründungsrektorin der Kolping Hochschule.

Der Wissenschaftsrat, das höchste wissenschaftspolitische Beratungsgremium der Bundesregierung und der Regierungen der Länder, hat im Auftrag des NRW-Ministeriums für Kultur und Wissenschaft geprüft, ob das Konzept der Kolping Hochschule allen Qualitätsanforderungen an Lehre und Forschung entspricht. Im Zuge der Prüfung hat er allen Studiengängen eine hohe inhaltliche und organisatorische Güte bescheinigt. „Wir freuen uns sehr darüber, dass der Wissenschaftsrat zu einem positiven Ergebnis gekommen ist und unserer jungen Bildungseinrichtung die Hochschulförmigkeit ausgesprochen hat“, sagt die Gründungskanzlerin Judith Topp.

Im Rahmen der Konzeptprüfung betont der Wissenschaftsrat das klar umrissene Profil im Bereich Gesundheit und Soziales, das sich an den christlichen Werten Adolph Kolpings orientiert. Der Akkreditierungsausschuss würdigt in diesem Zusammenhang insbesondere den Anspruch der Kolping Hochschule „einer chancengleichen Teilhabe an der akademischen Ausbildung, die in der Vereinbarkeit von Studium und Beruf sowie der Berücksichtigung spezieller familiärer Lebenssituationen ihren Ausdruck findet“.

Staatliche Anerkennung für die Kolping Hochschule in Köln

Auf dieser Vereinbarkeit liegt der Fokus des innovativen Lernkonzepts. Dank ihres überwiegend digitalen Angebots bietet die private Bildungseinrichtung Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen flexible Möglichkeiten, einen hochwertigen Abschluss zu erlangen. Ob ausbildungs- oder berufsbegleitend abends oder am Wochenende, direkt nach dem Schulabschluss oder in der Elternzeit: Das Studienangebot passt sich individuell an die persönliche Situation der Studierenden an. 

Diesen Punkt hebt auch der Wissenschaftsrat in seinem Gutachten hervor: „Das überwiegend im Blended-Learning-Format mit digitalen Präsenzzeiten vorgesehene Studienangebot eignet sich grundsätzlich, um insbesondere berufstätigen und familiär eingebundenen Menschen ein Studium zu ermöglichen.“

Hinter dem vielfältigen Angebot der 2019 gegründeten Digitalen Präsenzhochschule steht eine zukunftsweisende Idee: Die Kolping Hochschule vernetzt zeit- und ortsunabhängiges Lernen im digitalen Campus mit wöchentlichen Online-Veranstaltungen in virtuellen Hörsälen. Alle sechs
Wochen kommen Studierende und Dozent*innen zu Workshops und Seminaren am Kölner Standort zusammen. Das als Präsenzzeit vorgesehene Check-in Modul eignet sich auch nach Ansicht des Akkreditierungsausschusses gut, „um insbesondere in der Studieneingangsphase die erstmalige Kontaktaufnahme und eine Einweisung zu gewährleisten sowie einen unmittelbaren Austausch unter Studierenden wie auch zwischen Studierenden und Lehrenden herzustellen. Auch mit Blick auf den Lernerfolg im weiteren Studienverlauf sind die vorgesehenen Case Days als verbindliche Phasen der physischen Kopräsenz gut geeignet“, heißt es im Gutachten.

„Das überwiegend im Blended-Learning-Format mit digitalen Präsenzzeiten vorgesehene Studienangebot eignet sich grundsätzlich, um insbesondere berufstätigen und familiär eingebundenen Menschen ein Studium zu ermöglichen.“

(aus dem Gutachten des Wissenschaftsrates)

Im Wintersemester 2021/22 haben Studierende die Wahl zwischen vier verschiedenen Studiengängen: Soziale Arbeit (in Vollzeit und Präsenz, sowie ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz), Kindheitspädagogik (ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz), Gesundheitspsychologie (ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz) sowie Gerontologie, Gesundheit & Care (ausbildungs- und berufsbegleitend in digitaler Präsenz).

Die mit der Gründung betraute Kanzlerin und Judith Topp und Rektorin und Dr. Edith Hansmeier, die gemeinsam das Rektorat der Kolping Hochschule bilden, haben die Studiengänge in enger Zusammenarbeit mit den Studiengangsleitungen entwickelt.

Netzwerkpartner gesucht

Neue Netzwerkpartner sind immer willkommen. Bildungseinrichtungen und Unternehmen, die Interesse an einer Kooperation haben, können sich per E-Mail unter info@kolping-hochschule.de melden.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.