"Die Sache mit Jesus" - Ostern ist ein Aufbruch ohne Ende

31. Mär 2024

"Die Sache mit Jesus" - Ostern ist ein Aufbruch ohne Ende

Assoziationen zu Ostern gibt es viele. Eine Wortwolke damit zu füllen ist einfach. Zu den vielen Stichworten gehört auch „die Sache mit Jesus“. Sie scheint fast unterzugehen. Aber genau darum geht’s an Ostern. An Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu. Das ist einfach zu fassen. Aber was feiern wir an Ostern? Ein leeres Grab? Die Auferstehung eines Toten? Durchdringen wir eigentlich, was wir da feiern?

Die evangelische Theologin Dorothee Sölle hat es sehr kernig auf den Punkt gebracht: „Zu sagen, dass er (Jesus) auferstanden ist, hat nur Sinn, wenn wir wissen, dass wir auch auferstehen werden vom Tode, in dem wir jetzt sind. Auferstehung als etwas rein Objektives, als ein bloßes Faktum, das auch ohne uns wahr wäre, hat keinen Sinn.“

Das heißt doch: Du wirst ein Problem mit der Bedeutung von Ostern haben, wenn Du keine Beziehung zu Ostern entwickeln kannst, wenn es für Dich nur ein Fest ist, ein paar Ferientage, aber sonst nichts weiter. Aber an Ostern liegen sterben und leben, begraben werden und auferstehen eng beieinander.

Ostern kann ein neuer Schritt sein: heraus aus der Trostlosigkeit, aus der Verzweiflung, aus der Schuld. Er kann ein erster Schritt zum Aufbruch in ein neues Leben sein.

Der Theologe Eberhard Jüngel hat es einmal so formuliert: „Das unterscheidet Ostern von einem Osterspaziergang. Spaziergänge ändern nichts. Sie enden in der Regel genau da, wo sie anfingen. Ostern hingegen ist ein Aufbruch ohne Ende.“

Das heißt doch: Beende Deinen Spaziergang und fange etwas Neues an. Lass Dich von Ostern inspirieren. Lass Ostern zu einem Fest der Auferstehung im Hier und Heute werden. Begrabe Deinen Neid, Deinen Hass, Deinen Streit mit deinen Freunden, hänge Deine Schuld ans Kreuz (denn dafür ist Jesus ja gestorben), erfahre Vergebung und breche auf zu einem neuen Leben.

Ich wünsche Ihnen (und Euch) ein frohes und gesegnetes Osterfest und frohe Stunden im Kreis von Familie und Freunden.

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.