Kolpingsfamilie Natzungen sammelt fast 1,5 Tonnen Altkleider

19. Okt 2020

Kolpingsfamilie Natzungen sammelt fast 1,5 Tonnen Altkleider

Annähernd 1,5 Tonnen Altkleider und Schuhe kamen bei der von der Kolpingsfamilie Natzungen durchgeführten Bringsammlung zusammen.

Da die geplante Straßensammlung („Aktion Rumpelkammer“) des Kolping-Bezirksverbandes Warburg in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, richtete die Kolpingsfamilie Natzungen eine Sammelstelle ein. Schuhe und Altkleider für Menschen in Mittelamerika sowie Koffer und Taschen für die Geflüchteten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Borgentreich wurden dabei zusammengetragen.

Große Bestände Sammelgut waren auch im Laufe des Jahres zur Kolpingsfamilie gebracht worden, so dass deren Lagerkapazität inzwischen erschöpft war und die Weitergabe an „Die Brücke“ in Bad Lippspringe nötig war.

Im kommenden Jahr wird hoffentlich die traditionelle „Aktion Rumpelkammer“ des Kolping-Bezirksverbandes als Straßensammlung in den Ortschaften durchgeführt werden können.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.