"Notruf 110 - Sie sprechen mit Maria": Viele Kolpingsfamilien beteiligen sich am Gebetstag

30. Jun 2021

"Notruf 110 - Sie sprechen mit Maria": Viele Kolpingsfamilien beteiligen sich am Gebetstag

"Notruf 110 - Sie sprechen mit Maria" - unter diesem Motto hatte das Kolpingwerk Paderborn am Samstag, dem 12. Juni, einen diözesanweiten Gebetstag veranstaltet. Viele Kolpingsfamilien aus dem gesamten Diözesanverband folgten der Einladung und beteiligten sich mit ihren Feiern. Die Berichte, die uns erreicht haben, zeigen die Kreativität und die Vielfalt der Veranstaltungen, die stattgefunden haben.

So feierten der Bezirksverband Dortmund und die Kolpingsfamilie Mengede eine Heilige Messe in der St. Remigius-Kirche in Mengede mit Bezirkspräses Hubert Werning. Dank der Polizei Dortmund war zum Wallfahrtsmotto „Notruf 110 - Sie sprechen mit Maria“ ein Polizeimotorrad zu Gast in der Kirche.

In Dortmund-Schüren feierten unter der Leitung des Geistlichen Leiters Michael Göbel 15 Kolpingmitglieder eine Andacht in der St. Bonifatius-Kirche.

In Fröndenberg feierten Mitglieder der Kolpingsfamilie und der Gemeinde einen Wortgottesdienst in der St. Josefs-Kirche. Der Gottesdienst wurde von Daniela Grote, Geistliche Leiterin der Kolpingsfamilie sowie neue Wortgottesdienstleiterin der Pfarrgemeinde, gestaltet und geleitet.

In der Andacht der Kolpingsfamilie Lünen-Horstmar/Niederaden verbanden sich gut 30 Kolpinger und Freund*innen im Gebet mit Maria, der Mutter Gottes, und gleichzeitig mit vielen anderen Kolpingsfamilien im Diözesanverband.

Feier des Gebetstages in Rhynern

Beim schönen Wetter waren die Mitglieder der Kolpingsfamilie Rhynern in den Außenbereich des katholischen Pfarrheims eingeladen. Beim Gottesdienst stand das von Diözesanpräses Sebastian Schulz geschriebene „Gespräch mit Maria“ im Mittelpunkt.

Auch die Kolpingsfamilie Ostinghausen kam der Einladung zum Gebetstag gerne nach. Mit einem Bild der Gottes Mutter aus Werl und einigen besonderen Texten wurde die Abendmesse in der St. Christophorus-Kirche gestaltet.

Gebetstag der Kolpingsfamilie Schloß Holte.

Die Kolpingsfamilie Schloß Holte hatte zu einem Wortgottesdienst an der Mariengrotte in Liemke eingeladen. Unter freiem Himmel haben gut 20 Teilnehmer*innen inne gehalten, gesungen, gebetet und Kerzen entzündet für alle Menschen in Notsituationen.

Dieser Überblick ist nur eine Auswahl aus allen Veranstaltungen, die im Rahmen des Gebetstages stattgefunden haben. In der September-Ausgabe unseres Magazins PRAXIS & NAH werden wir noch einmal ausführlich über den Gebetstag berichten.

Gerne können Sie uns dafür bis Ende August weitere Berichte über die Feier des Gebetstages in Ihren Kolpingsfamilien zusenden. Darüber freuen wir uns sehr! Nutzen Sie dafür einfach die E-Mail-Adresse redaktion@kolping-paderborn.de.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.