Kolpingwerk   |   Kolping-Bildungswerk   |   Kolpingjugend   |   Hotels

Hotels

Ardey Hotel
Ardeystraße 11-13
58452 Witten

Weiter zur Webseite

Hotel Aspethera
Am Busdorf 7
33098 Paderborn

Weiter zur Webseite

Den Bezug zu unseren Mitmenschen nicht verlieren

Aufruf zur Integration Alleinstehender, Alleinerziehender und hilfsbedürftiger Personen in unserer Gesellschaft

„Was dem einzelnen zu schwer wird oder woran er oft verzagt, das gedeiht ohne Mühe, wenn gemeinsam Kräfte, sich gegenseitig Stütze und Halt, dem Ziele zustreben“, formulierte schon unser Verbandsgründer Adolph Kolping.

Unsere Gesellschaft wandelt sich. Immer mehr Menschen in unserer Mitte leben allein, haben keine eigene Familie oder erziehen ihre Kinder alleinverantwortlich. Das Kolpingwerk im Diözesanverband Paderborn möchte dazu ermutigen, diese Mitmenschen nicht zu übersehen. Den Blick dafür zu schärfen, wo sich Mitmenschen Kontakt wünschen,  sie persönlich anzusprechen und  ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, einen Platz in der Gemeinschaft zu finden, beziehungsweise sie dabei zu unterstützen aktiv am alltäglichen Leben teilzunehmen, ist ein Auftrag, der uns allen gilt. Denn der Bedarf an Gemeinschaft und sozialer Interaktion ist in unserer Gesellschaft hoch wie nie. Mitmenschen die allein leben und sich alleingelassen fühlen, sind schon lange keine Randerscheinung mehr und kommen in allen Altersstufen vor. Die größte Gruppe ist jedoch die der 25-40-Jährigen. Gerade Lebensumbrüche, wie der Umzug in eine neue Stadt, um mit dem Studium oder einer Arbeitsstelle zu beginnen, können Ursachen für soziale Isolation und Vereinsamung sein.

Fühlen sich Menschen in unserer Mitte willkommen, verhindern wir nicht nur ihre Ausgrenzung. Durch die Aufnahme in die Gemeinschaft wächst auch bei Ihnen das Interesse an der Allgemeinheit und fördert im besten Fall neues sozial-politisches Engagement. Wir können dadurch nicht zuletzt auch Akteure gewinnen, die sich aktiv für unsere Gesellschaft einsetzen.

Treu Kolping,
Stephan Stickeler

Vorsitzender des Kolpingwerkes Diözesanverband Paderborn