Kolpingwerk   |   Kolping-Bildungswerk   |   Kolpingjugend   |   Hotels

Hotels

Ardey Hotel
Ardeystraße 11-13
58452 Witten

Weiter zur Webseite

Hotel Aspethera
Am Busdorf 7
33098 Paderborn

Weiter zur Webseite

Hotel Susato
Dasselwall 5
59494 Soest

Weiter zur Webseite

Kolping-Ehrenzeichen für Franz Köllner

Kolpingsfamilie Wiedenbrück feiert 140-jähriges Bestehen 

Rheda-Wiedenbrück. Mit einem Gottesdienst in der St.-Aegidius-Kirche und einem anschließenden Festakt hat die Kolpingsfamilie Wiedenbrück ihr 140-jähriges Bestehen gefeiert. „Setzen Sie sich weiter so engagiert für die Ideen Adolph Kolpings ein, sie sind heute wichtiger denn je“, appellierte Pfarrdechant und Kolping-Präses Reinhard Edeler in seiner Predigt an die Kolping-Mitglieder. Während des Festaktes wurde einem Jubilar eine besondere Ehre zuteil: Franz Köllner wurde das Kolping-Ehrenzeichen verliehen.

„Menschen wie Franz Köllner sind es, die aus einem Jubiläum mehr werden lassen als ein bloßes Datum, einen Jahrestag“, sagte der Vorsitzende des Kolping Bezirksverbandes Wiedenbrück, Christian Schlingschröder, der stellvertretend für den Diözesanvorstand die Auszeichnung im Saal des Aegidius-Hauses überreichte, „sie zeigen beispielhaft, wie Einsatz und Engagement unsere Kolpingsfamilien zu wichtigen Orten kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens machen.“ Der 89-Jährige, der zuvor schon für 60-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie ausgezeichnet worden war, war unter anderem jahrzehntelang als Schriftführer im Vorstand aktiv.

Die Motivation für diesen großen Einsatz hatte die Vorsitzende Maria Goerke in ihrer Begrüßung zum Festakt so beschrieben: „Mach mit und hab Mut, was Adolph Kolping damals getan hat, ist heute noch gut!“ In diesem Sinne, so Maria Goerke, sei es aktuell wie zur Gründung der Kolpingsfamilie zentraler Auftrag, „Menschen in unserer Glaubens- und Lebensgemeinschaft eine Heimat zu geben“.

Dass dies in den vergangenen Jahrzehnten gelungen ist, zeigt die lange Liste der Jubilare, die im Rahmen der Feier geehrte wurden: Für 75 Jahre Mitgliedschaft wurde Wilhelm Dreier ausgezeichnet, seit 65 Jahren sind Johannes Boxel-Peitz, Karl-Albert Weinrauter, Paul Piontek und Heinz-Josef Stickling aktiv. Seit sechs Jahrzehnten halten Herbert Ruenhorst, Franz Köllner, Hubert Bökamp und Christoph Beilmann der Kolpingsfamilie die Treue, Norbert Kathöfer seit einem halben Jahrhundert. Hermann-Josef Zurwiehe, Christa Ruenhorst und Mechthild Deese sind seit 40 Jahren aktiv. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Hubert Austermann, Markus Hammelbeck, Anneliese Lammert und Andreas Wiedenhaus geehrt.


Text & Fotos: Andreas Wiedenhaus

Bild: „Das hatte ich beim besten Willen nicht erwartet!“ Franz Köllner (2.v.l.) wurde für seinen beispielhaften Einsatz das Kolping-Ehrenzeichen verliehen; links Christian Schlingschröder, Kolping-Bezirksvorsitzender; rechts Maria Goerke und Pfarrdechant Reinhard Edeler.