Kolpingwerk   |   Kolping-Bildungswerk   |   Kolpingjugend   |   Hotels

Hotels

Ardey Hotel
Ardeystraße 11-13
58452 Witten

Weiter zur Webseite

Hotel Aspethera
Am Busdorf 7
33098 Paderborn

Weiter zur Webseite

Hotel Susato
Dasselwall 5
59494 Soest

Weiter zur Webseite

Wochenende mit kroatischen Priesteramtskandidaten in Witten

Vielfalt des Kolpingwerkes überrascht

Witten / Dortmund. Die Geistliche Leiterin Yvonne Püttmann traf sich am vergangenen Wochenende, 4. – 5. August mit Priesteramtskandidaten aus Zagreb in Witten und stellte das Kolpingwerk und die verbandliche Arbeit vor. Die neun Studierenden des Zagreber Priesterseminars zeigten sich überrascht über die Vielfalt der Aktivitäten der verbandlichen Ebenen. In Kroatien wird das Kolpingwerk durch nur wenige Kolpingsfamilien repräsentiert. Bei einem vorangegangenen Ausflug nach Köln konnten die jungen Kroaten bereits mehr zum Leben und über das Wirken Adolph Kolpings erfahren.

In den Gesprächen mit der Geistlichen Leiterin stellten die Kroaten viele Fragen zur deutschen Kirche. Eine lebhafte Diskussion zur Situation der Institution in Deutschland und Kroatien entstand. Nicht fehlen durfte die Vorstellung des Liborifestes, das von einigen Seminaristen in ihrer Freizeit besucht wurde, und positives Erstaunen über Kirche in Deutschland erzeugt hatte. Als kulturellen Höhepunkt hatte die Gruppe am Samstagabend das Dortmunder Fußballstadion besucht. Nicht zuletzt durch das hervorragende Abschneiden der eigenen Nationalmannschaft bei der letzten Fußball-Weltmeisterschaft zeigten sich die Gäste begeistert von der Führung durch das Gelände des deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund. Am Sonntag endete das gemeinsame Wochenende mit einer Sonntagsmesse in der Wittener Gemeinde St. Pius.

Auf Einladung des Kolpingwerkes Paderborn sind die Priesteramtskandidaten vom 13. Juli bis zum 12. August in Deutschland, wohnen bei Gasteltern, arbeiten unter anderem bei der  Entsorgungsfirma Lönne Umweltdienste GmbH in Lippstadt sowie im Kolping-Berufsförderungswerk in Hamm und nutzen die Möglichkeit das Kolpingwerk besser kennenzulernen.